Das Konzertprogramm umfasst Werke aus vier Jahrhunderten mit Komponisten auch aus England und Frankreich.

Es wird mit dem "Te Deum" von M. A. Charpentier eröffnet und beginnt damit mit einem Prélude, das als "Eurovisionshymne" international populär wurde.

Léon Delibes, ein französischer Komponist der Romantik, hat eine wunderbare kleine Messe für "hohe Stimmen und Orgel" geschrieben. Diese werden die Kinder und Jugendlichen aus dem Konzertchor der Lutherana singen. Eigens für dieses Konzert wurde der Komponist Frank Pesci beauftragt, diese Messe für Orchester umzuarbeiten - in dieser Fassung erhält dieses Werk am 10. November seine Uraufführung.

Im Zentrum des Konzertes erklingt die Kantate BWV 137 "Lobet den Herren" von Johann Sebastian Bach über den gleichnamigen bekannten Lob- und Dankchoral.

Weiter wird die Jugend mit der Lutherkantorei Werke von John Rutter unf Karl Jenkins, zwei zeitgenössischen Komponisten aus England, musizieren und so das Konzert mit einem weiteren Lobpreis, dem "Te Deum" von Karl Jenkins beschließen.

Instrumentalpartner sind die Cappella Lutherana und weitere Instrumentalsolisten.

Den vokalen Solopart übernehmen Kim Gadewoltz (Sopran), Sandra Stahleber (Alt), Michael Seifferth (Tenor) und Joachim Herrmann (Bass).

Wir feiern ebenfalls das 25jährige Bestehen des Fördervereins Lutherana.
Spendenkonto:
IBAN: DE53 5206 0410 0005 0100 71
BIC: GENODEF1EK1 (Ev. Kreditgenossenschaft Kassel)

Zurück