Der Montagekran mit Arbeitsmaterial für die Renovierung des Glockenstuhls steht vor der Kirche.
(Foto: Gotzmann)

Zurück