Stationen des Lebens - Konfirmation

Ziele des Konfirmationsunterrichts sind

- Zusammenwachsen mit einer Gruppe von Jugendlichen
- die Taufe als Geschenk Gottes für das eigene Leben verstehen
- Kennenlernen der Gemeinde mit ihren Aktivitäten
- persönliche Auseinandersetzung mit Fragen und Themen des Glaubens
- Vertrautwerden mit gottesdienstlichen Feiern und Formen
- sprachfähig werden im Glauben
- in der Konfirmation den Wunsch bekennen, weitergehen zu wollen auf dem Weg des Glaubens
 
Die Einladung zur Teilnahme am Konfirmationsunterricht erfolgt meist im Juni, nach den Pfingstferien. 
Zum Anmeldeabend sollten die Jugendlichen mit wenigstens einem Erziehungsberechtigten kommen und auf jeden Fall das Datum der Taufe mitbringen. Der Konfirmationsunterricht beginnt vor den Sommerferien im Juli und endet mit der Konfirmation im April oder Mai des Folgejahres.
Die Gruppe trifft sich in der Regel am Mittwoch Nachmittag. Es finden aber auch Exkursionen statt, Aktionen am Wochenende, gemeinsam gestaltete Gottesdienste ..., außerdem nach Möglichkeit eine Wochenendfreizeit im Verlauf des Konfirmandenjahres.
Mit der Teilnahme am Konfirmationsunterricht verpflichten sich die Jugendlichen auch dazu, regelmäßig den sonntäglichen Gottesdienst mitzufeiern. Oft erhalten sie dazu einen "Gottesdienst-Pass", der die besuchten Gottesdienste dokumentiert.
 
Fragen, Fragen, Fragen ...
  • Mein Kind soll konfirmiert werden, ist aber noch nicht getauft. Geht das?
    Ja! Ihr Kind wird dann in jedem Fall vor der Konfirmation getauft werden, je nach Absprache entweder im Verlauf des Konfirmationsjahres oder im Rahmen der Konfirmation selbst.

  • Kann mein Kind auch konfirmiert werden, wenn es älter oder jünger ist?
    Wenn es älter ist, ist das überhaupt kein Problem. Wenn es jünger ist, ist vorherige Absprache mit der Pfarrerin unbedingt wichtig.

  • Mein Kind will in der Luthergemeinde konfirmiert werden, aber wir wohnen nicht in der Oststadt. Geht das?
    In der Regel ja! Bitte nehmen Sie aber rechtzeitig Kontakt mit uns auf. Wichtig ist auch, dass das zuständige Pfarramt Ihres Wohnorts Bescheid weiß.

  • Mein Kind will in einer anderen Gemeinde konfirmiert werden. Geht das?
    In der Regel ja! Auch hier müssen auf jeden Fall die beiden betroffenen Pfarrämter Bescheid wissen.

  • Welche Kosten kommen auf mich zu?
    Die Kosten sind nicht in jedem Jahrgang exakt gleich. Manchmal können wir im Pfarramt günstig Bibeln besorgen und sie an Konfirmandinnen und Konfirmanden weiter verkaufen.  Außerdem entstehen Kosten für die Freizeit in Höhe von etwa 35-40 Euro.

  • Kann ich die Konfirmation meines Kindes im Luthersaal feiern?
    Ja, das ist möglich - Sie müssten Ihren Wunsch aber rechtzeitig anmelden, falls es noch andere "Interessenten" gibt.
 

Zurück