leseheldViel einfacher für uns gestaltete sich das Förderprogramm " Ich bin ein Leseheld". Bei diesem Programm hatten wir den Borromäus-Verein und die Kita St. Bernhard als Bündnispartner. Schon die Beantragung der Fördermittel und die Abrechnung waren für uns ehrenamtliche Mitarbeiter nicht so zeitaufwendig wie bei dem Förderprogramm des Deutschen Bibliothekverbandes. Bei dem Projekt" Ich bin ein Leseheld" nahmen insgesamt 14 Jungen im Alter von 5 bis 7 Jahren teil. Den ersten Teil bildete eine Büchereiführung incl. Bilderbuchkino, beim 2. Termin lernten wir die Kirche St. Bernhard kennen. Danach folgte eine Autorenlesung mit Tino , den Abschluss bildete der Besuch des KJH Ost. Das Projekt wurde mit einer Powerpointpräsentation in der Kita für die beteiligten Jungs und deren Eltern erfolgreich abgeschlossen .( Siehe Bericht der BNN 20. April17)

Bei der Buchausleihe  sind wie in den letzten Jahren die Kinderbücher unangefochtener Spitzenreiter (94 Prozent), lediglich 6 Prozent der Bücher wurden bei uns von Jugendlichen und Erwachsenen ausgeliehen. Wir erfüllen damit weiterhin einen wichtigen bildungspolitischen Auftrag. Laut unserer Jahresstatistik haben wir im Jahr 2017 insgesamt 22 neue Leser / Leserinnen gewinnen können. Die Anzahl der Leser und Buchausleihe ist trotz der neuen Leser stabil.

Von Januar 2017 bis Dezember 2017 organisierten wir insgesamt 5 Bilderbuchstunden, sieben Termine für die beiden Förderprogramme, 15 Sonderöffnungen für die Kita St. Bernhard und zwei Bücherflohmärkte. Die beiden Bücherflohmärkte erbrachten insgesamt einen Erlös von 110 €uro.

EhrungAm Freitag, 01. Dezember 2017 wurden unsere Mitarbeiterinnen Frau Regine Koegler und Frau Ursula Knopf für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement in der Karlsburg geehrt. Herzlichen Glückwunsch!

Leider haben uns während des laufenden Kalenderjahres Frau Roswitha Herrmann und Frau Birgitt Hübner aus privaten Gründen verlassen. Wir wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute und bedanken uns für ihr bisheriges Engagement

 

Zurück